Performance und Anywhere

Die Maus rutscht auch auf Glas nicht aus

Die Performance Mouse MX

Da können Sie die Glasplatte putzen, wie Sie wollen: Die neuen Mäuse rennen dank (r)evolutionärer Logitech(nik) präzise über die glatte und durchsichtige Oberfläche und verlieren nie die Orientierung. Wie das?

Zunächst einmal hatten Studien von Logitech ergeben: 40 Prozent der Befragten haben zu Hause Tische mit Glasflächen, daneben erfreuen sich Notebooks wachsender Beliebtheit. Das bedeutet, die User bewegen sich zunehmend frei in ihren vier Wänden und kommen dabei mit unterschiedlichsten Oberflächen in Berührung. Hier stoßen die Abtastfähigkeiten von Standard-Mäusen an ihre Grenzen. "Aufgrund ihrer Mobilität haben Notebooks in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Die Anwender möchten sich heute jederzeit und überall mit ihrer digitalen Welt verbinden. Bislang konnte jedoch keine Maus diese Flexibilität bieten", sagt Markus Mahla, Country Manager von Logitech Deutschland. "Dank der Logitech Darkfield-Technologie schaffen wir es, diese Grenzen zu überwinden: Ob der User auf der Granitarbeitsfläche in der Küche seine ersten Emails abruft oder auf dem Glasschreibtisch eine Excel-Tabelle überarbeitet - die Maus funktioniert."

Die Glas-Barriere ist überwunden
Als Pionier bei der Entwicklung der Computermaus in den 80er Jahren hat Logitech Innovationen in der Maustechnologie maßgeblich mitgeprägt und die Schnittstelle zwischen Mensch und digitaler Welt ständig verbessert. Von Laserabtastung über ultraschnelle Bildläufe bis hin zum winzig kleinen Nano-Empfänger hat Logitech konsequent daran gearbeitet, den Umgang mit dem Rechner für die Anwender möglichst effizient und komfortabel zu gestalten. Als jüngste Innovation in dieser langen Reihe eröffnet Logitech Darkfield neue Möglichkeiten, die Maus überall und jederzeit zu nutzen.
Bei der normalen Laserabtastung erfasst der Maussensor die Details der jeweiligen Oberfläche. Je mehr Unregelmäßigkeiten eine Oberfläche aufweist, desto einfacher kann der Sensor Referenzpunkte identifizieren, anhand derer sich die Bewegung exakt messen lässt. Da aber Hochglanzoberflächen wie Glas praktisch vollkommen glatt sind, bieten sie für einen normalen Lasersensor nicht genug Details für die Erkennung.

Darkfield
Um die Abtastung auf Glas (mit einer Mindeststärke von 4 mm) zu ermöglichen, nutzt Logitech Dunkelfeldmikroskopie. Dadurch werden mikroskopische Partikel und Mikrokratzer auf glatten Oberflächen erkannt, anstatt diese selbst abzutasten. So wie wir den klaren Nachthimmel wahrnehmen, sieht der Maussensor die klare Glasfläche als dunklen Hintergrund mit hellen Flecken - den Partikeln. Der Sensor wertet die Bewegung dieser Flecken aus und berechnet so genauestens, wohin der Anwender die Maus bewegt hat.

Die neuen Mäuse
Wahlfreiheit ist der Maßstab von heute: Deshalb bietet Logitech die neue Technologie mit einer Full-Size-Maus und einer kompakteren Notebook-Maus an. Beide Mäuse zeichnen sich durch eine präzise und komfortable Steuerung für die digitale Welt aus. Die zwei Modelle unterstützen ultraschnelle Bildläufe, sodass lange Dokumente mühelos und blitzschnell durchlaufen werden können; im Klick-to-klick-Modus kann der Anwender in Listen, Fotos und Folien exakt navigieren.

Die Logitech Performance Mouse MX im Full-Size-Format überzeugt mit ihrer hohen Leistung für effizientes Arbeiten. Ergonomisch geformt erfüllt die Rechtshändermaus höchste Anforderungen an Komfort und Handhabung. Mit dem flexiblen Mikro-USB-Ladesystem kann die Maus per Computer oder Steckdose aufgeladen werden - selbst wenn der User sie gerade benutzt. Vier frei programmierbare Daumentasten ermöglichen den schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen - wie Wechsel zwischen Anwendungen und Zoomen - und steigern so Effizienz und Produktivität maßgeblich. Mit den druckempfindlichen Tasten für seitliches Scrolling (softwareunterstützt) kann der Anwender schnell durch seine Web-Seiten navigieren - eine Premiere bei Logitech-Mäusen.

Dank ihrer kompakten Abmessungen ist die Logitech Anywhere Mouse MX überall dort einsatzbereit, wo der User sie benutzen möchte. Mit ihrer ergonomischen Form liegt sie gut in der Hand. Vorwärts- und Rückwärts-Tasten in Daumenreichweite erleichtern das effiziente Surfen im Internet. Ein Reiseetui schützt die Maus beim Transport.

Die beiden neuen Logitech Mäuse überzeugen aber nicht nur durch die hervorragende Cursor-Steuerung, sondern nutzen auch den vor kurzem vorgestellten Logitech Unifying Receiver (siehe Artikel). Der winzige kabellose Empfänger kann einfach im Notebook eingesteckt bleiben und muss auch unterwegs nicht entfernt werden. Darüber hinaus kann der User bis zu fünf weitere kompatible Tastaturen und Mäuse über ein und denselben Empfänger anschließen - darunter das Logitech Keyboard K350, das Logitech Keyboard K340, die Logitech Marathon Mouse M705 oder die Logitech Wireless Mouse M505, die alle vier vor kurzem angekündigt wurden.

Preise und Verfügbarkeit
Die Logitech Performance Mouse MX ist für EUR 99,99 (UVP) und die Logitech Anywhere Mouse MX zu EUR 79,99 (UVP) zu haben. Beide Produkte sind ab Ende August 2009 erhältlich und werden auch über die Logitech for Business Vertriebskanäle angeboten.