Kia Sportage

Allradauto des Jahres 2011

Der neue Kia Sportage, der im vergangenen August auf den Markt gekommen ist, wurde von den Lesern der Zeitschrift „AutoBild Allrad“ zum besten SUV seiner Klasse gekürt. Fast jede fünfte Stimme (18,74 Prozent) in der Kategorie „Geländewagen und SUV bis 25.000 Euro“ entfiel auf den völlig neu konzipierten Kompakt-SUV von Kia, der sich damit souverän gegen die weiteren 14 Modelle in dieser Kategorie durchsetzte. An der zum zehnten Mal durchgeführten Wahl der „Allradautos des Jahres“ beteiligten sich insgesamt 119.432 Leser des Magazins.

„Auf diesen Preis, der zu den wichtigsten Auszeichnungen im SUV-Bereich gehört, sind wir besonders stolz. Denn er wird von einer riesigen, fachkundigen ‚Jury’ vergeben, bei der ich mich für dieses eindrucksvolle Votum bedanken möchte“, sagte Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Die große Nachfrage nach unserem neuen Sportage, die Design- und Sicherheits-Auszeichnungen, die er erhalten hat, und die jetzige Wahl zum ‚Allradauto des Jahres 2011’ zeigen, dass unsere Marke mit ihrer design- und qualitätsorientierten Strategie auf dem richtigen Weg ist.“

Mit der dritten Modellgeneration des Sportage hat Kia eine grundlegende Richtungsänderung im Design des beliebten Kompakt-SUV vollzogen. Der 4,44 Meter lange neue Sportage ist länger und flacher als sein Vorgänger und verbindet die zentralen SUV-Merkmale – große Bodenfreiheit, erhöhte Sitzposition und robuste Anmutung – mit einem großstädtischen und betont sportlichen Auftreten. Für sein hochklassiges, markantes Design erhielt der Kia-SUV bereits zwei weltweit renommierte Preise: den „red dot award 2011“ für Produktdesign und den „iF product design award 2011“. Ausgezeichnet wurde er darüber hinaus beim europäischen Sicherheitstest Euro NCAP: Der Kia-Allradler bekam die Bestnote „5 Sterne“ und erzielte zugleich die Höchst-wertung aller 2010 getesteten Kompakt-SUVs.

Der neue Sportage wird mit zwei Benzinern und zwei Dieseln (115 bis 163 PS) sowie dem neuen Allradsystem Dynamax angeboten. Die umweltfreundlichste Version – der Sportage 1.7 CRDi 2WD mit Start-Stopp-System – hat eine CO2-Emission von 135 Gramm pro Kilometer. Zur umfassenden Basisausstattung zählen Klimaanlage, Audiosystem, Bordcomputer, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, höhenverstellbarer Fahrersitz und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Wie für alle in Europa neu zugelassenen Modelle gewährt Kia für den Sportage eine 7-Jahre-Herstellergarantie. Der Einstiegspreis für den Sportage 1.6 GDI 2WD beträgt 19.950 Euro.