Start der sportlichen Limousine i40

Die neue sportliche Limousine ergänzt die i40-Modellreihe und startet offiziell am 23. März 2012 in Deutschland. Mit dem Verkaufsstart der viertürigen Limousine ergänzt Hyundai die speziell für die europäischen Märkte entwickelte Mittelklassebaureihe i40.
Bis zur B-Säule mit dem im September 2011 eingeführten Kombi cw identisch, zeichnet sich die Stufenheckvariante durch eine sportliche Heckpartie aus. Diese bietet unter einer weit öffnenden Kofferraumklappe einen mit 503 Litern Volumen erstaunlich großen Gepäckraum. Dank des langen Radstands von 2,77 Metern liefert der Neuling zudem Spitzenwerte bei den Innenraummaßen. Keine Unterschiede gibt es im Ausstattungs- und Motorenangebot: Wie der drei Zentimeter längere i40cw wird die 4,74 Meter lange Stufenheckausgabe wahlweise in den Ausstattungslinien Comfort, Style und Premium angeboten. Zwei Benziner- und zwei Dieseltriebwerke stehen im Angebot. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Limousine startet bei 22.490 Euro für den i40 1.6 Comfort.

Entwickelt in Deutschland
Auch der Viertürer entstand im europäischen Design- und Entwicklungszentrum von Hyundai in Rüsselheim. Dort schuf das Team um den europäischen Chefdesigner Thomas Bürkle eine dynamische Limousine. Maßgebliches Merkmal ist eine bogenförmige Dachpartie, die dem Wagen eine coupé-artige Anmutung gibt, ohne die inneren Werte einzuschränken. Denn an Bord des i40 finden die Insassen sowohl auf den Vorder- wie auf den Rücksitzen ein großzügiges Platzangebot vor.

Gute Referenzen bietet der i40 auch im Bereich Effizienz. Hier zählen leistungsstarke und zugleich sparsame Motoren zu den herausragenden Eigenschaften der Limousine. Bestes Beispiel ist der im Dieselkompetenzzentrum der Marke in Rüsselsheim entwickelte 1,7 Liter große CRDi-Dieseldirekteinspritzer, der in zwei Leistungsstufen mit 85 kW (116 PS) und 100 kW (136 PS) angeboten wird. Als besonders sparsame blue-Version, ausgestattet unter anderem mit Start-Stop-Automatik, begnügt sich der i40 1.7 CRDi mit 85 kW mit einem Gesamtverbrauch von lediglich 4,3 Litern auf 100 Kilometern. Entsprechend niedrig fallen die Kohlendioxid-Emissionen aus: Nur 113 Gramm CO2 pro Kilometer werden frei. Neben den beiden Selbstzündern umfasst das Motorenprogramm zwei gleichfalls als Direkteinspritzer agierende Ottomotoren, einen 1,6-Liter-Vierzylinder mit 99 kW (135 PS) sowie einen 131 kW (178 PS) starken Zweiliter-Benziner.

Neue Ausstattungsoptionen
Zur Modellvielfalt tragen darüber hinaus die drei lieferbaren Ausstattungslinien Comfort, Style und Premium bei. Sie ermöglichen es ebenso wie sinnvoll zusammengestellte Options-Pakete, die i40 Limousine ganz nach individuellen Bedürfnissen zu ordern. Dabei stellt Hyundai auch hohe Anforderungen zufrieden: Je nach Variante sind Komfortdetails wie beheizbares Lenkrad, kühlbare Vordersitze, Einparkhilfen vorne und hinten sowie Xenon-Licht oder Assistenzsysteme wie adaptives Fahrlicht, Spurhalteassistent oder automatischer Einparkassistent entweder serienmäßig oder als Extra erhältlich. Umfangreich fiel zudem das Seriensicherheitspaket aus, das bis zu neun Airbags enthält und erstmals auch um einen Knieairbag für den Fahrer ergänzt wurde.

5 Jahre Garantie
Überzeugend sind auch die Garantieleistungen der i40 Limousine. Hyundai gewährt auf das gesamte Fahrzeug fünf Jahre Garantie, die ohne Kilometerbegrenzung gilt. Was hinzukommt: Für den gleichen Zeitraum übernimmt die koreanische Marke fünf Jahre die Mobilitätsgarantie, sowie fünf Sicherheits-Checks bei den Hyundai Vertragspartnern.